Logo [Historisches] [Vereinsgündung] [Vereinsfotos] [Satzung]

Altenburger Astronomieverein Bernhard Schmidt e.V.

Beobachtungen und andere Veranstaltungen

[Stand: 12.6.2017]

Regelmäßige Treffen finden am ersten und dritten Dienstag im Monat im Stadt Gera, Kanalstr.13 statt. Am 1. Di wird eine thematische Veranstaltung durchgeführt und am 3. Di ist Astrostammtisch. Die Treffen beginnen 20 Uhr. Für spontane Beobachtungen gibt es eine Telefonkette. Wer sich sich anschließen möchte, kann sich per Mail oder telefonisch bei der (0171) 4872374 melden.

Wir haben die Facebook-Gruppe Altenburg-Astronomie und ein Blog eingerichtet. Eilige Informationen sind dort meist früher zu lesen, als auf dieser Seite.

Aktuelles am Himmel

Nächste Veranstaltungen (wenn nichts Anderes angegeben, jeweils 20 Uhr in der Gaststätte Stadt Gera):


Rückblick

Zur XVIII. Altenburger Museumsnacht am 10.6.2017 hatte das Mauritianum aus Anlass des 200. Gründungstages der Naturforschenden Gesellschaft des Osterlandes das Thema "200 Jahre Naturforschung im Altenburger Land". Der Astronomieverein präsentierte Menschen und Forschungsergebisse aus diesem Zeitraum auf astronomischem Gebiet. Beobachtungen von Sonne und Jupiter gestalteten sich wegen Bewölkung schwierig.
Bericht


Der Jupiter war zum Astronomietag am 25.3.2017 Beobachtungsobjekt. Das Wetter spielte mit und durch ein Geocaching-Event wurden zahlreiche Menschen, auch von außerhalb, angelockt. Eine Merkurbeobachtung am 1.April scheiterte dagegen am Wetter.
Bericht


Am 5.11.2016 nahmen zwei Vereinsmitglieder an der 25. Tagung der Amateurastronomen Westsachsens in der Sternwarte Rodewisch teil.


Am Kinderfest auf der Teehauswiese nahm der AABS am 14.8.2016 zum vierten mal teil. Die Sonnenbeobachtung klappte, auch wenn es überwiegend bewölkt war und oft geduldig auf eine Wolkenlücke gewartet werden musste.
Bericht


Zum 20. Sommerfest des Medienhaus Frohburg am 13.8.2016 wurden trotz teilweiser Bewölkung und Mond Saturn, Mars und andere Objekte beobachtet.


Beim 4. Kinder- und Jugendfest am Bismarckturm beteiligte sich der Astronomieverein wieder mit einer Sonnenbeobachtung. Das Wetter meinte es besser, als im vorigen Jahr. Über zwei Stunden konnte die - diesmal fleckenlose - Sonne mit dem Fernrohr beobachtet werden.
Bericht


Zur XVII. Altenburger Museumsnacht am 11.6.2016 wurde über das astronomische Wirken Lindenaus und nach ihm benannte Objekte informiert. Eine beabsichtigte Beobachtung des Mondkraters Lindenau fiel der Bewölkung zum Opfer.
Bericht


Am 9.5. ereignete sich von 13:12 bis 20:42 MESZ ein Merkurtransit vor der Sonne. Eine öffentliche Beobachtung wurde am Rand der Gartenanlage Waldessaum durchgeführt.
Bericht


Zum Astronomietag am 19.3.2016 war eine Beobachtung von Mond und Jupiter am Buchenring in Altenburg Südost geplant. Leider machte das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Der Mond war nur sekundenweise in kleinen Wolkenlücken zu sehen.


Am 3.2.2016 fand die turnusmäßige Mitgliederversammlung statt. Dabei wurde ein neuer Vorstand gewählt. Neuer Schatzmeister ist Torsten Brandt. Für die anderen Mandate wurden wiedergewählt: Gerätewart - Valko Schilling, stellv. Vorsitzender - Thomas Fischer, Vorsitzender - Frank Vohla.


An der 24. Tagung der Amateurastronomen Westsachsens am 7.11.2015 in Rodewisch nahmen zwei Altenburger Freizeitastronomen teil.
Bericht der Sternwarte Rodewisch


Die Wilhelm-Busch-Schule feierte im Rahmen einer interkulturellen Projektwoche am Nachmittag des 1.10.2015 ein Schulfest. Der Astronomieverein zeigte mit zwei Fernrohren und einem Projektor die Sonne.
Bericht


Die Mondfinsternis am 28.9.2015 beobachteten Altenburger Freizeitastronomen an verschiedenen Orten in Kalifornien, Thüringen, Sachsen und Brandenburg.
Bericht


Am 16.8.2015 veranstaltete der Förderverein des Teehauses sein Kinderfest. Bei verregnetem Wetter konnte die geplante Sonnenbeobachtung nicht durchgeführt werden.


Zum Sommerfest des Medienhaus Frohburg am 15.8.2015 zeigte sich das Wetter wesentlich schöner, als vorhergesagt. Anfangs zeigte die tief stehende Sonne im Fernrohr ihre Flecken. Auch die mondlose Nacht blieb klar. An zwei Fenrohren wurden Saturn und diverse Deep Sky Objekte beobachtet, u.a. Andromedanebel, Ringnebel, der offene Sternhaufen M11 und der Kugelsternhaufen M13.


Wir trauern um
Georg Junge
Gründungsmitglied und Schatzmeister
* 31.12.1936       † 17.07.2015

Am 14.8.2015 nahmen wir Abschied von unserem Gründungsmitglied und langjährigen Kassenwart Georg Junge.


Die Raumsonde New Horizons passierte im Juli 2015 den Pluto. André Heinze hatte Bilder und Informationen gesammelt und hielt am 5.8. im Stadt Gera einen Vortrag darüber. Bei schönem Wetter konnte die Veranstaltung in den Biergarten verlegt werden.


Am 27.6.2015 veranstaltete der Förderverein Bismarckturm zum dritten mal ein Kinder- und Jugendfest. Der Astronomieverein beteiligte sich wieder mit einer Sonnenbeobachtung. Allergings spielte diesmal das Wetter nicht mit. In den ersten drei Stunden war die Sonne nur sekundenweise zu sehen. Dann erzwang Regen den Abbruch.
Bericht


Zur Museumsnacht am 13.6.2015 wurde in Anlehnung an die Ausstellung "Die Wölfe kommen zurück" des Mauritianums das Sternbild Wolf in einer kleinen Ausstellung vorgestellt. Die geplante Sonnenbeobachtung konnte wegen Starkregen nicht durchgeführt werden. In der Dämmerung klarte es auf und es wurde der Jupiter beobachtet.
Bericht


Zur Sonnenfinsternis am Morgen des 20. März 2015 hatte der AABS e.V. eine öffentliche Beobachtung in Südost organisiert. Über 100 Menschen kamen, um das Naturschauspiel bei bestem Wetter an mehreren Fernrohren und Projektoren zu verfolgen. Viele waren von einem Geocaching Event angelockt worden, das anlässlich der Sonnenfinsternis stattfand.
Die Finsternis begann bei uns 9:35 Uhr. Die Sonne stand zu dieser Zeit im Südosten in einer Höhe von 28°. Die maximale Größe von 77% (72% Flächenabdeckung) wurde 10:44 Uhr erreicht, als die Sonne in SSO stand. 11:55 Uhr endete die Sonnenfinsternis im Süden.
Bericht

In der Nacht vom 17. zum 18. März 2015 verursachte ein geomagnetischer Sturm Polarlichter, die auch in Mitteleuropa sichtbar waren. André Heinze war mit der Kamera dabei.
Bericht

Am 22.11.2014 nahmen fünf Sternfreunde aus Altenburg am 23. Treffen der Amateurastronomen Westsachsens in Rodewisch teil. Das war auch die fünfte Altenburger Beteiligung seit 2010.

Am 18.9.2014 wurden mit den Kindern der 4b der Wilhelm-Busch-Grundschule Sonne und Mond beobachtet. Anschließend wurde das Gesehene erklärt und es gab eine Fragestunde rund um die Astronomie.
Bericht


Am 10. August 2014 nahm der AABS e.V. zum zweiten mal am Kinderfest am Teehaus teil. Die Sonne zeigte sich dabei mit prächtigen Flecken.
Bericht


Der erste Mittwoch im August 2014, der 6.8., wurde zum Rückblick auf die Sonnenfinsternis vom 11.8.1999 genutzt. Fotos und Videos von drei Beobachtungsplätzen wurden gezeigt, wobei historische Speichermedien, wie Videobänder verwendet wurden.


Beim zweiten Kinderfest am Bismarckturm am 28.6.2014 war der AABS e.V. wieder mit einer Sonnenbeobachtung dabei. Das Wetter spielte halbwegs mit und so wurden vielen Kindern und Erwachsenen Sonnenflecken gezeigt.
Bericht


Zur Museumsnacht am 14.6.2014 wurde beim Mauritianum eine Beobachtung mit zwei Fenrohren durchgeführt. Vom Beginn 18 Uhr bis kurz vor 21 Uhr MESZ konnte in Wolkenlücken die Sonne mit großen Sonnenflecken gesehen werden. Während der Dämmerung wurde terrestrisch beobachtet und in der Nacht zeigte sich Saturn mit seinem Ringsystem.
Bericht


160 Jahre Freiwillige Feuerwehr Altenburg: Am 10.5. feierte die FFw ihren Geburtstag in der neuen Wache in der Remsaer Straße. Von 12 - 17 Uhr gab es einen Tag der offenen Tür. Im Begleitprogramm führte der AABS e.V. eine Sonnenbeobachtung durch.
Bericht


Astronomietag 2014: Am 5.4. beteiligte sich der AABS zum fünften mal am Astronomietag. Beobachtungsobjekte waren Mond und Jupiter. Trotz schwierigem Wetter war die Veranstaltung am Buchenring in Südost gut besucht, was auch einem Geocaching Event zu verdanken ist, das in Verbindung mit der Beobachtung durchgeführt wurde.
Bericht


Supernova in M82: In der Galaxie im Großen Bären wurde am 21.1.2014 von Stephen J. Fossey (University College London Observatory) eine 11m,7 helle Supernova entdeckt. Innerhalb weniger Tage stieg die Helligkeit danach um eine Größenklasse an. M82 bildet mit M81 ein Galaxienpärchen, das oft beobachtet wird. Wegen der hohen nördl. Deklination konnte die Supernova SN 2014J in unseren Breiten die ganze Nacht hindurch beobachtet werden.
Bild: Stephen J. Fossey (Entdeckungsaufnahme)


Am 5.2. fand die Mitgliederversammlung im Stadt Gera statt. Turnusmäßig wurde ein neuer Vorstand gewählt: Gerätewart - Valko Schilling / Schatzmeister - Georg Junge / stellv. Vorsitzender - Thomas Fischer / Vorsitzender - Frank Vohla


Komet Lovejoy konnte im November und Dezember 2013 als Ersatz für den gescheiterten "Jahrhundertkometen" ISON gut beobachtet werden. Lovejoy war deutlich heller geworden, als erwartet und mit dem Feldstecher gut zu sehen. Am 14.11. stand der Komet über dem Kopf des Löwen. Der Mond störte noch nicht und es klarte am Morgen dieses Tages auf. So gelangen erste Fotos im Altenburger Land.
Foto: Thomas Fischer


Wir trauern um
Horst Horn
* 16.5.1938       † 1.11.2013

Horst bereicherte das Vereinsleben vor allem durch seine Vorträge zu chemischen und kosmologischen Themen.


Am 5.10.2013 nahmen fünf Sternfreunde aus Altenburg am 22. Westsächsischen Sternfreundetreffen an der Sternwarte Rodewisch teil.

Die Nova Del 2013 (V339 Del) und einige Deep Sky Objekte wurden am 28.9.2013 bei Gödern beobachtet. Beim Fotografieren wurde die neue Canon von Andreas Lawrenz (Foto) getestet. Für die Nachführung sorgte Thomas Fischer. Visuell beobachtet wurde mit dem 12"-Hofheim von Frank Vohla. Außerdem nahmen Sylvia Gerlach, Joachim Blobelt und Frank Gerber an der Beobachtung teil.

Zum Sommerfest des Medienhaus Frohburg bot sich am 17.8.2013 Gelegenheit, den Anwesenden die Nova Del zu zeigen. Trotz wolkigem Himmel und Mondlicht konnte die mit 4,m6 sehr helle Nova gut gesehen werden. Allerdings war eine Sichtung mit bloßem Auge nicht möglich.
Astronomische Beobachtungen zum Sommerfest in Frohburg mit Altenburger Beteiligung haben eine Tradition die bereits Jahre vor der Vereinsgründung begann.

Helle Nova im Delphin
Am 14.8.2013 entdecke der japanische Amateurastronom Koichi Itagaki im Delphin eine Nova. In den folgenden Tagen stieg die Helligkeit an und die Nova wurde so hell, dass man sie für einige Tage mit bloßem Auge sehen konnte. Bis Anfang November war die Helligkeit auf 11m abgesunken.

Am Nachmittag des 11.8.2013 fand das dritte Kinderfest dieses Sommers statt, diesmal am Teehaus. Bei schönem Wetter wurden Sonne und Mond beobachtet. Das Fest war sehr gut besucht und so herrschte Gedränge an den Instrumenten.
Bericht

Seit Anfang Juli sind die Fotos von der Sonnenfinsternis 2008 wieder im Treppenhaus des Mauritianums zu sehen. Die Bilder waren zur Museumsnacht am 8.6.2013 in Ergänzung zum Sibirien-Thema des Mauritianums gezeigt worden. Ausstellungsende: 15.9.2013.
Bericht

Die Altenburger Werbegemeinschaft hatte ein Kinderfest auf dem Markt am 29.6.2013 organisiert. Astronomischer Anteil sollte eine Sonnenbeobachtung sein. Schlechtes Wetter ließ eine Beobachtung nur für knapp eine halbe Stunde zu. Die restliche Zeit wurden mit den Fernrohren Detail an Türmen gezeigt.
Bericht

Am 22.6.2013 lud der Bismarckturm-Verein zu einem Kinderfest am Turm ein. Daran beteiligten sich viele Vereine und Organisationen. Bei schönem Wetter führte der Altenburger Astronomieverein Bernhard Schmidt eine Sonnebeobachtung durch.
Bericht

Zur XIV. Altenburger Museumsnacht hatte das Mauritianum das Thema Sibirien gewählt. Der steuerte Bilder von einer Reise zur Sonnenfinsternis 2008 nach Berdsk bei Novosibirsk bei.
Bericht

Am 25.4.2013 wurde eine partielle Mondfinsternis beobachtet. Trotz des geringen Bedeckungsgrades von 2% konnte sie bei schönem Wetter gut gesehen werden.
Bericht

Beim Astronomietag am 16.3.2013 sollte Komet C/2011 L4 PanSTARRS beobachtet werden. Daraus wurde nichts, weil der horizontnahe Komet sich hinter einem Dunst aus Kondensstreifen und dünnen Wolken verborgen hatte. Die Instrumente kamen trotzdem zum Einsatz und es wurden Mond, Jupiter, Orionnebel, Plejaden und anderes beobachtet.
Bericht



Am 5.2.2013 fand die Mitgliederversammlung statt. Nach den Berichten vom Vorsitzenden und vom Kassenwart ging es um die nähere Zukunft. Beabsichtigt ist eine Teilnahme an der Messier-Nacht am 9.3. in Schneeberg. Zum Astronomietag am 16.3. wird über einen Standortwechsel nachgedacht, weil Komet Panstarrs im Westen am besten zu sehen sein wird. Zur Museumsnacht am 8.6. hat das Mauritianum Sibirien zum Thema. Begleitende astronomische Themen sind die Sonnenfinsternis von 2008 und das Tunguska-Ereignis von 1908.


14.12.2012: Veranstaltung in der Grundschule Karolinum. Auf Einladung der Lehrerin Frau Meisel kam die Gelegenheit zustande, mit Kindern einer 3. Klasse über das Sonnensystem und andere astronomische Themen zu reden. Praktische Teile waren der Bau eines kleinen Kometen aus schmutzigem Schnee und Steinchen, mit dessen Überresten die Kinder durch Bewerfen einer Mondlandschaft aus Mehl und Kakaopulver Krater erzeugten. Bei einer Sonnenbeobachtung mit Projektionsmethode waren Sonnenflecken gut zu sehen. Weil einige der gut vorbereiteten Kinder sogar etwas über Raumkrümmung wissen wollten und ein geeignetes Tuch und Bälle vorhanden waren, wurde spontan noch ein Versuch zur Entstehung von Bahnen im gekrümmten Raum gemacht. Bericht


Am 10.11.2012 fuhren fünf Leute aus Altenburg zur Sternwarte Rodewisch und nahmen am 21. Treffen der Amateurastronomen Westsachsens teil.


Am 27.10.2012 führte der AABS e.V. im Mauritianum eine Tagung anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Vereins durch. Themen der Vorträge waren: Altenburger in der Astronomie - Astronomie in Altenburg (Frank Vohla, Altenburg) / Venustransit in Sdier (André Heinze, Starkenberg) / ISS-Transits (André Heinze, Starkenberg) / Venustransit in Australien (Martin Fiedler, Radebeul), Exoplaneten (Martin Fiedler, Radebeul) / Instantane Elemente von Mirasternen für das BAV-Circular (Frank Vohla, Altenburg)


14.9. bis 16.9.2012: Teilnahme am Herzberger Teleskoptreffen in Jeßnigk.
Bericht


Wir trauern um
Hansjürgen Hertwig
Gründungsmitglied des
Altenburger Astronomieverein Bernhard Schmidt e.V.
* 2.9.1936       † 26.7.2012

Am 15. Juli 2012 war eine Jupiterbedeckung durch den Mond zu sehen. Des Wetter spielte mit.
Bericht

9. Juni 2011: Museumsnacht
Im Mauritianum läuft zur Zeit eine Ausstellung zum Thema Kohle. Der Altenburger Astronomieverein Bernhard Schmidt ergänzte diese Austellung um die Themen Entstehung von Kohlenstoff in Sternen und dessen Freisetzung, sowie die Entstehung von Planetensystemen und die Freisetzung von Kohlendioxid. Außerdem gab es einen Planetenweg.
Bericht

Trotz unsicherer Wetterlage zur Schafskälte konnte am 6. Juni 2012 nach 2004 auch der zweite Venustransit dieses Jahrhunderts von Altenburg aus beobachtet werden. Bei Sonnenaufgang war die Venus bereits als dunkler Fleck vor der Sonne zu sehen. Von den zwei verbleibenden Stunden bis zum Austritt gewährten die Wolken eine Stunde zum beobachten. Zwei Sternfreunde, die in die Nähe von Bautzen gefahren waren, konnten auch den Austritt beobachten.
Bericht

Am Astronomietag nahm der Altenburger Astronomieverein Bernhard Schmidt im Jahr 2012 zum dritten mal teil. Die Beobachtung am 24. März war wieder gut besucht. Hauptopbjekte waren die Planeten Jupiter, Venus, Mars und Saturn (von West nach Ost). Ein Glücksfall war, dass wenige Tage zuvor in der Galxie M95 im Löwen eine Supernova ausgebrochen war. Sie konnte der Bevölkerung mit einem 12"-Teleskop gezeigt werden.
Die Beobachtung fand ein sehr gutes Presseecho. OVZ und Kurier kündigten die Beobachtung an und die OVZ brachte einen großen Bericht mit Bild.
Bericht

Mitgliederversammlung 7. Februar 2012
Zur Mitgliederversammlung wurde ein neuer Vorstand gewählt, es gab eine Diskussion mit vielen Vorschlägen zu Veranstaltungen und im Anschluss ein gemütliches Beisammensein zum zehnjährigen Bestehen des Vereins.
Bericht

Mondfinsternis am 10. Dezember 2011
Die zweite Mondfinsternis des Jahres wurde vom Beobachtungsplatz am Buchenring in Altenburg Südost aus beobachtet. Weil die Totalität kurz vor Mondaufgang geendet hatte, konnte nur der Austritt aus dem Kernschatten beobachtet werden. Trotzdem gelangen schöne Bilder.
Bericht

Treffen der Amateurastronomen Westsachsen in Rodewisch
Am 5.11.11 fand zum 20. Mal das Treffen der Amateurastronomen Westsachsen in der Sternwarte Rodewisch statt. Vier Leute vom Altenburger Astronomieverein nahmen teil. Es gab ein abwechslungsreiches Vortragsprogramm und das schöne Wetter bot in Pausen Gelegenheit zur Beobachtung der Sonne.

http://www.sternwarte-rodewisch.de/amateure2011.htm

Supernova in M101
Die Galaxie M101 liegt wenige Grad nördlich der Deichsel des Großen Wagen. Dort wurde am 24.8.11 die Supernova 2011fe entdeckt. Wenige Tage später überstieg sie die 11. Größenklasse und erreichte im Maximum 9m,8. Diese außergewöhnlich helle Supernova wurde von Altenburger Sternfreunden intensiv beobachtet, mit Helligkeitsschätzungen und mit der Kamera.
Foto: Thomas Fischer

22.9. bis 24.9.2011: Nach zwei Jahren Pause klappte wieder eine Teilnahme am Herzberger Teleskoptreffen in Jeßnigk.
Bericht


Am 13.8.2011 nahmen mehrere Sternfreunde am Sommerfest des Medienhaus Frohburg teil. Das Medienhaus feiert in diesem Jahr auch sein 15-jähriges Bestehen. Das Wetter vereitelte eine Beobachtung der Perseiden. Lediglich der Vollmond und einige heller Sterne waren hin und wieder durch kleine Wolkenlücken hindurch zu sehen.



Für die Museumsnacht am 18.6.2011 hatte der Astronomieverein die Höhenmessung mit Quadranten als Thema ausgewählt. An einem großen Quadranten wurden Baumhöhen und später die Höhen von Sternen gemessen. Außerdem gab es Bastelbögen für Pendelquadranten.
In Anlehnung an das Afghanistan-Thema des Mauritianums wurde damit Bezug auf die großen Mauerquadranten im mittelalterlichen Zentralasien genommen.
Bericht


Zur Mondfinsternis am 15.6.2011 zog es nach anfangs hoffnungsbereitendem Wetter zu. Nur für Sekunden war der verfinsterte Mond in einer Wolkenlücke zu sehen. Für mehr, als Sichtungen und schlechte Belegaufnahmen reichte es nicht. Die beste Aufnahme gelang unter diesen Bedingungen Thomas Fischer.


ISS

Am 7.5.2011 fotografierte André Heinze einen Transit der ISS vor der Sonne. Bereits dieser erste Versuch brachte ein schönes Ergebnis.
Bericht


Zum Astronomietag am 9.4.2011 fand eine Beobachtung in Altenburg Südost statt. Hauptbeobachtungsobjekte waren, wie in der Lokalpresse abgekündigt, Mond und Saturn. Außerdem wurden die Galaxien M51, M81, M82 und mehrere Galaxien des Virgohaufens, die Kugelsternhaufen M3, M13 und M92 und der Ringnebel M57 beobachtet. Mit 25 - 30 Leuten war die Beteiligung ähnlich hoch, wie im Vorjahr. Zwei Wochen später - am Ostersonnabend - wurde am gleichen Platz vereinsintern nachbeobachtet, wobei es keine Störungen durch Mond oder Skybeamer gab.


Eine vierköpfige Gruppe des AABS nahm am 5.3. an der Messiernacht der Sterwarte Schneeberg teil. Leider musste die Beobachtung nach wenigen Minuten wegen Hochnebel abgebrochen werden. Bis dahin konnten M42/43 und M45, sowie die ISS mit bloßem Auge beobachtet werden. Durch die interessanten Planetariumsvorträge wurde die Veranstaltung trotzdem zum Erlebnis.


Schloss

Am 30.1.2011 nahmen Mitglieder des Vereins an einer Führung durch die Ausstellung "Faszinierende Blicke ins All" im Altenburger Schlossmuseum teil. Dort zeigten Schüler des Lerchenberggymnasiums Bilder, die mit dem Hubble-Teleskop aufgenommen worden sind. Zu sehen war auch der 16"-Dobson von Thomas Fischer, einem ehemaligen Schüler des Lerchenberggymnasiums.


Sofi 4.1.11

Eine partielle Sonnenfinsternis wurde am 4. Januar 2011 von Altenburg Südost aus beobachtet.
Bericht


Rodewisch

Am 6.11.2010 fand an der Sterwarte Rodewisch das 19. Treffen der Amateurastronomen Westsachsens statt. Der Altenburger Verein reiste mit sechs Leuten an.
Bericht auf der Seite der Sternwarte Rodewisch


14.8.2010 30.7/14.8.2010.: Mehrere Mitglieder nahmen am Sommerfest des Medienhaus Frohburg teil, das in diesem Jahr gleich doppelt stattfand und gestalteten mit einem 12"-Dobson und Feldstechern astronomische Beobachtungen (diverse Galaxien, Nebel und Sternhaufen, Mond, Jupiter).
Das Bild ist vom 14.8. Nach einem sehr trüben Tag klarte es auf. Besonderes Ereignis war eine Perseiden-Feuerkugel, die 23:07 MESZ langsam durch den Schild zog. Sie leuchtete hell grün, hatte einige Bogenminuten Ausdehnung und zog einen orangefarbenen Schweif mit Funken von ca. 2° Länge hinter sich her.
Bericht auf der Seite des Medienhauses



Am 19.6.10 wurde zur XI. Altenburger Museumsnacht ein illuminierter Planetenweg vom Mauritianum zum Lindenaumuseum gestaltet.
Bericht...


Zum Astronomietag am 24.4.2010 wurde in Südost eine öffentliche Beobachtung von Mond und Saturn durchgeführt. Die Möglichkeit, den Mond am Okular zu fotografieren, fand Anklang.
Bericht...


April 2010: Merkurprojekt zur Abendsichtbarkeit (vgl. April 2003)
Da Merkur sonnennah ist, kann er nur gelegentlich in der Dämmerung beobachtet werden. Das Merkurprojekt sollte allen Interessierten helfen, diesen schwierigen Planeten zu sehen. Vom 2.4.-10.4. war Merkur nahe der Venus zu finden. Auch an den folgenden Tagen konnte die Venus noch als Suchhilfe genutzt werden. Merkur war rechts von ihr zu finden. Am 15.4. gesellte sich der Mond zu den beiden. Merkur war links neben der schmalen Mondsichel zu sehen.
Auf dem Foto sind Venus (links) und Mekur (schwächer, rechts) zu sehen. Die Aufnahme enstand von Altenburg Südost aus am 4.4.2010 20:59 MESZ mit einer Canon IXUS 80IS ohne Stativ.
Vereinsmitglieder, die nach dem Merkurprojekt 2003 eingetreten waren und ein paar andere Personen sahen im Rahmen unseres zweiten Merkurprojekts zum ersten mal in ihrem Leben den sonnennächsten Planeten.


Messiernacht 13. März 2010 in Schneeberg
Im März ist es möglich, innerhalb einer Nacht alle Messier-Objekte zu sehen. Die Sternwarte Schneeberg veranstaltete deshalb am 13.3. eine Messiernacht, zu der auch Altenburger angereist waren. Der Abend begann 18 Uhr mit einem Vortrag "Unser Sternhimmel - Eine Reise durch das astronomische Jahr" im Planetarium. Das Wetter ließ keine Beobachtungen zu. So folgten weitere interessante Vorträge, u.a. über den Aufbau der Sternwarte Kletzen.


Zur Mitgliederversammlung am 2.2.10 wurde ein neuer Vorstand gewählt.

Das Gründungsmitglied und mehrjährige Vorstandsmitglied Jürgen Sauermann schied wegen Umzug aus der Vorstandstätigkeit aus.


Am 22.7.09 gab es in China eine totale Sonnenfinsternis zu sehen.
Bericht aus Wuzhen ...


Am 6.6.09 wurde im Mauritianum zur X. Altenburger Museumsnacht eine Astrofotoausstellung eröffnet. Sie war bis zum 26. Juli zu sehen. Ausgestellt waren Aufnahmen von Thomas Fischer, Andreas Lawrenz, Jürgen Sauermann, Valko Schilling und Frank Vohla. Die Themen reichen von Finsternissen, Planetentransits, Kometen, Sternhaufen, Nebeln und Galaxien bis hin zu abstrakteren Darstellungen der Helligkeitsentwicklung eines Mirasterns und zum ökologischen Problem der Lichtverschmutzung.
Bericht...


Wir trauern um
Hans-Joachim Weber
Gründungsmitglied des Altenburger Astronomieverein Bernhard Schmidt e.V.
† März 2009

Das Herzberger Teleskoptreffen fand diesmal nicht in Uebigau statt, sondern am Sportlerheim Jeßnigk. Vom AABS e.V. nahmen Thomas Fischer und Frank Vohla vom 26.9. bis 28.9.08 teil.
Bericht


Am Abend des 16.8.08 war eine partielle Mondfinsternis zu sehen. Es war die erste Mondfinsternis seit dem 9.11.03, bei der die Beobachtung im Altenburger Land nicht durch schlechtes Wetter vereitelt worden ist. Zudem war sie die zweite Finsternis innerhalb eines Monats.
Bericht


Die Sonnenfinsternis am 1.August 2008 beobachteten Vereinsmitglieder in Altenburg, wo sie partiell war und am Ob-Stausee bei Nowosibirsk in der Totalitätszone. Ein beiden Plätzen verliefen die Beobachtungen bei schönem Wetter erfolgreich.
Bericht


Zur Museumsnacht am 21.6.08 zeigte das Mauritianum Ur- und Steinzeitliches. Passend dazu war das Thema des Astronomievereins, die Geschichte der Sonne. Mit Bildern wurde die Sternentstehung gezeigt und mit Modellen im Maßstab 1 : 8 x 1010 die Zukunft der Sonne. Am C8 und dem Pentax-Refraktor wurden helle Objekte beoachtet. Eine Webseite, auf der die Entwicklung von Sternen anschaulich dargestellt wird, gibt es bei Schlumberger
Bericht


Zur Mitgliederversammlung am 5.2.08 wurde die Wahl eines neuen Vorstandes erforderlich. Gewählt wurden:

Diskutiert wurden Verbesserungen an der Telefonkette, zukünftige Veranstaltungen und das Jahr der Astronomie 2009

Komet 17P/Holmes erreichte nach einem Helligkeitsausbruch um 15m vom 24.10. eine Maximalhelligkeit um 2m,5. Die Position im Perseus war die ganze Nacht hindurch optimal zum Beobachten. Der Komet war für das bloße Auge zunächst sehr sternähnlich, dann dehnte die Koma sich rasch aus. Beobachtungsberichte.


Vom 14.9. bis 16.9. nahmen Thomas Fischer und Frank Vohla am 8. Herzberger Teleskoptreffen in Uebigau teil. Die Organisation war sehr gut und der Himmel war prachtvoll. Uranus war leicht mit bloßem Auge zu sehen.
Bildbericht


Wir trauern um
Alwin Friedel
Gründungsmitglied und stellv. Vorsitzender des Altenburger Astronomieverein Bernhard Schmidt e.V.
† 22.8.2007
Unser Verein hat von seiner Hilfsbereitschaft, seinen Fachkenntnissen und seiner jahrzehntelangen Beobachtungserfahrung sehr profitiert.

Mit Fernrohrbeobachtungen beteiligte sich der Verein an der Museumsnacht am 30.6. vor dem Mauritianum. Anfangs war die Sonne mit einem Fleck beobachtbar. Später zog es zu. Die Leistungsfähigkeit der Fernrohre (10"-Dobson, 4"-Dobson und Fernglas 25 X 100) wurde dann mit der "Beobachtung" entfernter Glühlampen, Details am Lindenau-Museum u.a. gezeigt.


Am 18. Juni 07 ereignete sich eine der seltenen Venusbedeckungen durch den Mond. Während des Austritts gelangen Aufnahmen.



1.Mai 2007: Bei der traditionellen Sonnenbeobachtung zur Maikundgebung war wie im Vorjahr das Wetter ideal und die Sonne zeigte eine große Fleckengruppe in der Mitte.


Unser jüngstes Mitglied - Thomas Fischer aus Zschaschelwitz - beschäftigt sich mit Fotografie. Hier ist eine kleine Auswahl seiner Bilder. Neu ist auch eine Karte mit Google Maps, auf der unsere oft Veranstaltungsorte und Beobachtungsplätze eingezeichnet sind. Die Mondfinsternis 3./4.März 07 werden wir vom Beobachtungsplatz beim Trafohaus Buchenring aus beobachten.


Mc NaughtIm Januar 2007 kam Komet C2006 P1 Mc Naught der Sonne bis auf 0,17 AE nahe und wurde sehr hell. Am 10.1. ließen Wolkenlücken erstmals Beobachtungen vom Altenburger Land aus zu. Kurzzeitig waren Beobachtungen mit bloßem Auge und Fotos mit Belichtungszeiten von Sekundenbruchteilen möglich. Mehr...


Am 14.11.06 fand im Mauritianum eine Veranstaltung zum Thema Geschichte der Fotometrie statt Den Hauptvortrag zu visuellen Fotometern, Fotozellen und SEV hielt Dr. Steffen Görlich, Sohn des Dr. Görlich, der in den 30er Jahren bei Zeiß Ikon Alkalizellen mit S4-Kathode entwickelte. Solche Zellen wurden an der Sternwarte Wolfersdorf getestet und zur Beobachtung Veränderlicher Sterne verwendet. Die Sternwarte wurde von Ernst Joachim Meyer und Herzog Ernst II von Sachsen-Altenburg betrieben.


Am 23.9.06 fand der Thüringer Ehrenamtstag statt. Der AABS e.V. beteiligte sich mit einer Sonnenbeobachtung, einem Video über die Sonnenfinsternis vom 29. März und Fotos von besonderen Ereignissen in der bald fünfjährigen Vereinsgeschichte. Hier ein Bildbericht.


Skybeamer Im Sommer erreichte der Skybeamer-Terror eine neue Qualität. Deshalb gibt es ein Update (Stand: 1.10.06) der Lichtverschmutzungsseite. Eine nächtliche Fotosafari bestätigte den Verursacher: Das Crash.


Museumsnacht 2006Die 7. Altenburger Museumsnacht fand am 20.5.06 statt und damit einen Monat früher, als üblich. Trotz eines Gewitters und niedriger Temperaturen zog es wieder viele Menschen in die Museen. Im Mauritianum gab es eine Präsentation von Beobachtungsergebnissen der Sonnenfinsternis vom 29.3. zu sehen. Dabei lief ein siebenminütiger Film in Endlosschleife und es waren Fotos und Dokumentationsmaterial ausgelegt.


Im Mai 2006 waren die Fragmente B und C des Kometen 73P/Schwassmann-Wachmann 3 gut zu beobachten. Vereinsmitglieder beobachteten und fotografierten am 03.05.06
Mehr...


Am 4.4.06 fand die Mitgliederversammlung statt. Laut Satzung war die Wahl des Vorstandes erforderlich. Dabei wurde der bisherige Vorstand wiedergewählt.


Sofi06Sechs Sternfreunde reisten zur totalen Sonnenfinsternis vom 29.März 06 nach Side-Kumköy in der Türkei. Bei schönem Wetter ließ sich die Sonnenfinsternis sehr gut beobachten. Ein Bericht wird in den nächsten Tagen auf diesen Seiten erscheinen. Auch Beobachter, die in Altenburg zurückblieben, fanden für die hier partielle Finsternis brauchbare Sichtbedingungen vor.


Sofi 05Am 3.Oktober 05 hätten Wolken die Beobachtung der Sonnenfinsternis beinahe völlig vermasselt. Doch kurz vor Schluss gelangen einige Aufnahmen durch die Wolkendecke hindurch.


Kindertag 2005Am 18.9.05 fand im Neuen Pflug der Kindertag statt. Unser Verein beteiligte sich mit einer Sonnenbeobachtung, einem Infotisch und einem Astroquiz. Wunderschönes Spätsommerwetter und größe Sonnenflecken ließen die Beobachtung gelingen, die wie das Quiz Anklang bei vielen Kindern fand.


Herzberger TTAm 3.9.05 nahmen Vereinsmitglieder am Herzberger Teleskoptreffen teil. Obwohl die Beobachtungsbedingungen wegen nebliger Verhältnisse und leichter Bewölkung nicht gut waren, gab es Einiges zu sehen.


Vereinstag 2005Der Vereinstag am 14.8.05 war einer der regenreichsten Tage des Jahres. Nur kurzzeitig gaben die Wolken einen Blick auf die fleckenlose Sonne frei.


GalaxiengruppeAuch 2005 beteiligte sich der AABS e.V. an der Museumsnacht. Am 18.6.05 gab es beim Mauritianum ein fluoreszierendes Bild der Lokalen Galaxiengruppe zu sehen. Bei wolkenlosem Wetter wurden den Besuchern Sonne, Mond und Jupiter im Fernrohr gezeigt.


1.Mai 2005

1.Mai '05: Unter dem Motto: "Brüder - und Schwestern - zur Sonne zur Freiheit!" gab es bei schönem Wetter die obligatorische Sonnenbeobachtung zur Kundgebung. Sehr große Sonnenflecken waren dabei zu sehen. Abends ging es dann nach Gödern, wo u.a. der neue 10"-Dobson von Jürgen Sauermann benutzt wurde. Immer noch zu sehen, wenn auch nur noch als schawcher Lichtfleck, war Komet Machholtz.


Zum astronomiegeschichtlichen Vortrag: "Astronomie im Altenburger Land/Altenburger in der Astronomie" am 8.4.05 hatten sich interessante Gäste eingefunden. Dr. Görlich (Jena) ist Sohn des Dr. Görlich, der bei Zeiß-Ikon neuartige Fotozellen entwickelte, die an der Sternwarte Wolfersdorf von Ernst II. in den 30er Jahren des 20. Jahrh. zum Einsatz kamen. Frau und Herr Löwe bewohnen das Gebäde, das von 1898 bis 1909 von Friedrich Krüger als Sternwarte genutzt wurde. Sie haben durch eigene Recherchen und das Ermöglichen von Fotografien wesentlich zum Gelingen des Vortrages beigetragen.


Machholtz am 10.1.05Komet C/2004 Q2 Machholz war Anfang 2005 ein interessantes Beobachtungsobjekt. Er zog am 7.1. nahe an den Plejaden vorbei und wurde ca. 4m hell. Dann näherte sich der Komet dem Polarstern und wurde zirkumpolar. Aufnahmen von Vereinsmitgliedern sind hier zu sehen.


Frohburg 2004

6.8.04: Die Beobachtung der Supernova SN 2004dj in der Galaxie NGC 2403 mit dem C11 von Alwin Friedel verlief erfolgreich. Beobachtungsort war die Bergkuppe Gödern neben einem Hanffeld. Die Supernova war 11,5 mag hell. Eine weitere Beobachtung, diesmal mit dem Dobson 222/1300 wurde am 14.8. beim Sommerfest des Medienhaus Frohburg durchgeführt.



Galaxis Ein fluoreszierendes Bild unserer Galaxis gab es Museumsnacht am 12.6.04 nahe beim Mauritianum zu sehen.



Venusdurchgang

Am 8.6.04 konnten wir den Venusdurchgang vor der Sonne erfolgreich beobachten.



Kometenbeobachtung

Im Mai 2004 wurde der Komet C/2001 Q4 (NEAT) in unseren Breiten sichtbar und in einer Lücke einer langen Schlechtwetterperiode von uns beobachtet.



Projekttag Kaenguru-Schule

Die Känguru-Schule führte im Mai '04 ein Projekt "Das Weltall" dazu. Daran beteiligte sich der AABS e.V. mit einer Veranstaltung, die als Sonnenbeobachtung geplant war, aber wegen Wolken umimprovisiert werden musste.


Planetenparty

Am 13. März wurde im Alternativhaus eine Planetenparty durchgeführt. Wegen schlechten Wetters konnten jedoch keine richtigen Planeten beobachtet werden...



Am 3.2.04 fand die Mitgliederversammlung statt. Laut Satzung war die Wahl des Vorstandes erforderlich. Dabei wurde der bisherige Vorstand wiedergewählt. Die Mitgliederzahl ist inzwischen auf 11 angewachsen.


Polarlichter 20.11.2003Am Abend des 20.11.2003 konnte man von Altenburg aus Polarlichter sehen. Bericht

Mondfinsternisfoto 9.11.03 Am 9.11.03 konnte die zweite Mondfinsternis des Jahres bei gutem Wetter vollständig beobachtet werden. Während der Beobachtung machten Vereinsmitglieder Aufnahmen mit analogen und digitalen Kamera, sowie einer Videokamera. Bericht

MarspartyAm 28.August kam der Mars der Erde so nahe, wie seit 59000 Jahren nicht mehr. Deshalb wurde eine Marsparty am 30.8.03 auf dem Waldspielplatz veranstaltet. Dort gab es am Spielfeldrand Fernrohrbeobachtungen, Musik, Imbiss u.a.
Die Party wurde in Zusammenarbeit mit dem R-Reger Kultur_Netz_Werk e.V. und dem SV Roter Stern Altenburg organisiert. Auch auf den Webseiten dieser Vereine über die Party informiert, z.B. mit der Marsparty-Seite beim SV Roter Stern. Bericht

Park- und Teichfest am 16.8.03
Am Park- und Teichfest beteiligte sich der AABS e.V. mit einer Sonnenbeobachtung am C8 von Alwin Friedel. Auf einem Infotisch gab es Hinweise zur Marsopposition und zur Marsparty am 30.8. Auf dem Bild riskiert OBM Wolf einen Blick durchs Fernrohr. Anschließend zog es einige Mitglieder nach Frohburg, wo zum Sommerfest des Medienhaus mit einem Newton 150/1200 der Mars beobachtet wurde.



IV. Altenburger Museumsnacht am 14.6.03
Ein Bildbericht über den Sternenweg vom Mauritianum zum Lindenau-Museum.



Sonnenfinsternis am 31.5.03
Die Sonnenfinsternis 31.5. war das dritte Großereignis des Mai 2003. Bei leichter Bewölkung konnte auch dieses von Altenburg aus beobachtet werden.
Bericht


Mondfinsternis am 16.5.03
Die Mondfinsternis am Morgen des 16.5.03 fand während der Morgendämmerung in Horizontnähe statt und kurz nach Beginn der Totalität ging der Mond unter. Daher waren nur in der Zeit zwischen 1. und 2. Kontakt Aufnahmen möglich.
Bericht


Merkurdurchgang vor der Sonne am 7.5.03

Merkur konnte trotz schlechter Wetterbedingungen gesehen und fotografiert werden. Bericht



1.Mai 2003

Im Jahre 2003 gab es wieder die nun schon traditionelle Sonnenbeobachtung zur Maikundgebung. Trotz eines ungewöhnlich starken Windes, der in der Lage war, volle Bierbecher umzublasen, sahen viele Besucher imposante Sonnenflecken.

Ergebnisse der Mitgliederversammlung 2003

Die Mitgliederversammlung am 1.4. ergab keinen Bedarf an organisatorischen Veränderungen. Vom 7.4. bis 25.4. wird eine Beobachtungskampagne zur Abendsichtbarkeit des Merkur durchgeführt. Zu den Mai-Ereignissen wurde festgelegt: Der Merkurdurchgang vor der Sonne am 7.5. (Beginn: 7.11 Uhr MESZ) und die Sonnenfinsternis am 31.5. (4.33 - 6.26 Uhr MESZ) werden vom Beobachtungsplatz Pappelstraße in Altenburg Süd-Ost aus beobachtet. Die Mondfinsternis am 16.5. wird nicht gemeinsam beobachtet, da die Bedingungen zu schlecht sind.
Zur diesjährigen Museumsnacht am 14.6. wird als Nachfolgeprojekt zum Planetenweg 2002 der Aufbau eines Modells der Abstände und Durchmesser der Sterne in Sonnenumgebung installiert. Bei der Mitgliederversammlung der Förderkreis Mauritianum am 5.4. wurde inzwischen die Kooperation bei diesem Projekt vereinbart.


Der hellste Komet des Jahres 2002 war C/2002 C1 Ikeya-Zhang. Hier einige Fotos von Vereinsmitgliedern.

An der III. Altenburger Museumsnacht am 15. Juni 02 beteiligte sich unser Verein mit einem Planetenweg. Der Planetenweg begann mit der Sonne am Mauritianum und endete nahe der Agneskirche. Bei den Aufbauarbeiten wurde der Verein vom Mauritianum und der EWA unterstützt. Hier sind die Bilder.


Trotz widriger Bedingungen gelang in der Nacht vom 17.8. zum 18.8.02 die Beobachtung des in 530.000 km Entfernung vorbeiziehenden Kleinplaneten 2002 NY40. Hier ein Bericht.


Veranstaltungen 2017


Veranstaltungen 2016


Veranstaltungen 2015


Veranstaltungen 2014


Veranstaltungen 2013


Veranstaltungen 2012

Veranstaltungen 2011

Veranstaltungen 2010

Altenburg: Astrofotoaustellung im Mauritianum
6. Juni bis 26. Juli

Veranstaltungen 2009

  • 6.1. 20 Uhr, Stadt Gera: Rückblick 2008
  • 3.2. 20 Uhr, Stadt Gera: Mitgliederversammlung
  • 3.3. 20 Uhr, Stadt Gera: Geschichte des Fernrohrs (Videoabend; Jürgen Hertwig)
  • 7.4. 20 Uhr, Stadt Gera: Videoabend "Das Universum"; Teil 1: Die Sterne
  • 5.5. 20 Uhr, Stadt Gera: Vorbereitung Fotoausstellung und Museumsnacht
  • 6.6. 18 Uhr, Mauritianum: Museumsnacht/Eröffnung der Fotoausstellung
  • 4.8. 20 Uhr, Stadt Gera: Bericht von der Reise zur Sonnenfinsternis am 22.7. nach China. (Frank Vohla; Teil 1)
  • 18.8. 20 Uhr, Stadt Gera: Bericht von der Reise zur Sonnenfinsternis am 22.7. nach China (Fortsetzung).
  • 1.9. 20 Uhr, Stadt Gera: Harald-Lesch-Abend u. Vorbereitung auf das 10. Herzberger Teleskoptreffen (Teilnahme scheiterte dann an Transportproblemen) und andere Termine
  • 6.10. 20 Uhr, Stadt Gera: Auswertung VdS-Tagung und Videoabend Entstehung des Lebens I
  • 3.11. 20 Uhr, Stadt Gera: Auswertung Tautenburg-Besuch und Videoabend Entstehung des Lebens II
  • 17.11. 20 Uhr, Stadt Gera: Aktuelles von den Mirasternen des BAV-Programms
  • 01.12. und 15.12. 20 Uhr, Stadt Gera: Jahresabschluss

Veranstaltungen 2008

Veranstaltungen 2007

Veranstaltungen 2006

Veranstaltungen 2005

Veranstaltungen 2004

Veranstaltungen 2003

Veranstaltungen 2002

zurück